Wasser bedeutet Leben.

Über die Jahrhunderte wurde immer wieder versucht, die Macht über das Trinkwasser zu erlangen. Weil die Wasserversorgung aber ein elementares Bedürfnis für alle ist, hat die Wassergenossenschaft Rankweil – durch alle Krisen und Kriege hindurch – den Gemeinschaftsgedanken immer verteidigt. Alle Entscheidungen, die die Trinkwasserversorgung betreffen, müssen dem Gemeinwohl Rechnung tragen – sie müssen für uns Menschen, für unsere Nachkommen, für die Tiere und Pflanzen nachhaltig und lebenserhaltend sein. Denn Wasser bedeutet Leben.

Wasserhärte

Der Grad der Wasserhärte wird im Wesentlichen von Calcium und Magnesiumsalzen bestimmt. Starke Ablagerungen an Rohren und die verringerte Waschkraft von Waschmitteln sind ein sicheres Zeichen für einen hohen Wasserhärtegrad.

Unser Wasser aus der Wasserfassung Hochwuhr hat einen Härtegrad von ca. 8 Grad dH und kann daher als „weich“ eingestuft werden. Das Grundwasser aus dem Brunnen im Tillis hat einen Härtegrad von ca. 16 Grad dH und wird daher als „mittelhart“ eingestuft. Die meisten Waschmittel- und Waschmaschinenhersteller geben die richtige Dosiermenge und Einstellung der Maschinen an. Durch die optimale Abstimmung von Waschmittel und Härte kann ein wichtiger Beitrag zum Gewässerschutz geleistet werden.

Mit ca. 90 % wird der überwiegende Anteil Trinkwasser vom Hochwuhr bezogen. Bei störungs- und witterungsbedingten Ausfällen der Wassergewinnungsanlage Hochwuhr wird Trinkwasser aus dem Grundwasserfeld Tillis ins Leitungsnetz eingespeist.

Die Wassergenossenschaft empfiehlt die Geschirrspülautomaten auf einen mittleren Härtegrad von ca. 10–12 Grad dH einzustellen.

Wasserqualität

Bürozeiten: Mo.–Fr., 8–12 Uhr
Tel: +43 5522 44681

Fax: +43 5522 44681-6

Schreiben Sie uns eine E-Mail


Unser Impressum finden Sie hier

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier